Anthony Schnell aus Südafrika berichtet

Tony Schnell aus Südafrika beschreibt das Brot für die Welt ProjektA U F   E I G E N E N  F Ü S S E N                   Tony Schnell, Leiter der „Abteilung für soziale Gerechtigkeit“ der Diözese Grahamstown der Anglikanischen Kirche in Südafrika, berichtete bei der Pfalzweiten Eröffnung der Aktion „Brot für die Welt“ in Grünstadt über das „Brot für die Welt-Projekt“ bei den Xhosa.
Seit dem Ende der Apartheid in Südafrika im Jahre 1994 hoffen die Xhosa auf ihr eigenes Stück Land. Doch weil die Bodenreform der Regierung nur schleppend vorankommt, ergreifen sie nun selbst die Initiative: Sie bewirtschaften Felder, die ihnen die Anglikanische Kirche zurückgegeben hat.                     In den Kirchengemeinden Rodenbach, Steinwenden, Theisbergstegen, Weingarten, Gommersheim, der Realschule in Pirmasens und bei der Evangelischen Jugendvertretung gab  Tony Schnell einen Einblick in die Entwicklungszusammenarbeit der Anglikanischen Kirche mit  „Brot für die Welt“. Pfarrer Dieter Weber, der den Besuch organisiert hatte, begleitete das Ehepaar Schnell während  Adventswoche.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s